Fire Woman – Bill Violas Feuer im Wasser

Bill Viola, Fire Woman, 2005, vidéo (Collection particulière. ©Kira Perov)

Bill Viola, Fire Woman, 2005, vidéo (Collection particulière. ©Kira Perov)

Gegensätze wie Feuer und Wasser sind ästhetische Höhepunkte im Werk des amerikanischen Videokünstlers Bill Viola. In „Fire Woman“ aus dem Jahr 2005 lässt sich eine Frau, von einer Feuerwand bedrängt, ins Wasser fallen. Ihr Schicksal löst sich schnell in den Bewegungen und Spiegelungen des Wassers auf. Zurück bleiben rot-gelbe Schimmer im blauen Nass. Feuer und Wasser haben sich zu einem friedlich anmutenden Bild vereint.

Bill Viola, Fire Woman, 2005

Bill Viola, Fire Woman, 2005

„Fire Woman“ gehört zu jenen Videos, welche das Resultat einer langjährigen Auseinandersetzung Violas mit Richard Wagners Oper „Tristan und Isolde“ sind. Das musikalische Meisterwerk wurde zusammen mit Violas Werken in Paris, London und New York aufgeführt.

Videos:

The Concept of Fire woman and Tristan’s Ascension (Video on inframe.tv)

The Inspiration behind Tristan and Isolde

Über Lichtfarben

Hast du Fragen oder Bemerkungen zu meinem Artikel?
Dieser Beitrag wurde unter Farben, Kultur, Kulturgeschichte, Kunst, Kunstgeschichte, Licht, Lichtästhetik, Lichtinstallation, Lichtkunst, Lichtraum, Lichtspektakel, Lichtspiel, Lichttheater, Light, Light Art, Natur, Wahrnehmung als Medium abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s