Das Licht der Vernunft

Daniel Chodowiecki: Aufklärung, 1791 (Ausschnitt)

Aufklärung, Enlightenment, Lumières und Illuminismo, die Sprache drückt es aus, Sinnbild für das Zeitalter der europäischen Aufklärung ist das Licht. In der bekannten Radierung „Aufklärung“ von Daniel Chodowiecki strahlt eine aufgehende Sonne über einer dörflichen Landschaft. Der deutsche Illustrator, hat das Blatt für den „Göttinger Taschen Calender für das Jahr 1792“ geschaffen. Die Sonne vertreibt frühmorgendliche Nebelschwaden und kündet einen schönen Tag an.

Das romantisch anmutende Bild täuscht darüber hinweg, dass das Licht der Aufklärung in Tat und Wahrheit Verstand und Vernunft symbolisiert. „Sapere aude“, wage zu wissen, lautete die Kantsche Maxime. Denken wird zum unabdingbaren Gut und steht für die Existenz des menschlichen Ich. Kant folgte dem Grundsatz Decartes „Cogito ergo sum“, ich denke, also bin ich.

Im Zeichen des Lichts stehen auch die Erkenntnisse von Isaac Newton (1643 bis 1727). Newton definierte für seine Zeit das Licht neu. Am meisten Beachtung fand die Zerlegung des Lichts in seine Spektralfarben. Sein gesammeltes Wissen fasst er im Buch „Opticks“ zusammen. Das Licht der Vernunft brachte Newton Weltruhm ein und die Wissenschaft um bedeutende Schritte weiter. Erinnern wir uns an das Bild Chodowieckis: Scheint die Sonne, löst sich der Nebel auf und der Weg für Ankömmlinge wird frei.

Über Lichtfarben

Hast du Fragen oder Bemerkungen zu meinem Artikel?
Dieser Beitrag wurde unter Kulturgeschichte, Kunst, Kunstgeschichte, Licht, Lichtkunst, Natur, Wahrnehmung als Medium abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Das Licht der Vernunft

  1. paradox2015 schreibt:

    … wieder eine Seite, die mich ein Stück weiterbringt auf dem spirituellen Weg.
    Danke. Schön, dass es Dich gibt.
    Andreas

  2. SätzeundSchätze schreibt:

    Und nicht zuletzt ist das biblische „Und es werde Licht“ auch im Sinne der Aufklärung zu verstehen. Ein schöner Fund heute morgen für mich in Deinem Blogarchiv.

    • Lichtfarben schreibt:

      Kann man so sehen, allerdings steht aus biblischer Sicht das Licht am Anfang der Entstehung der Welt. Licht hat Leben überhaupt möglich gemacht. „Mir ist ein Licht aufgegangen“ ist eine Aussage, die das Gedankengut der Aufklärung sehr schön beschreibt.

  3. afrikafrau schreibt:

    danke für deinen Besuch und dein „gefällt“ dein blog inspiriert zu neuen Lichtgedanken….

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s