Licht aus – Licht ein

Beleuchtete Altstadt, Bern 1933

Licht erzeugt Aufmerksamkeit. Dies hat sich die Werbung zunutze  gemacht und die Leuchtreklame eingeführt. Licht braucht aber nicht zwingend eine Verpackung um Wirkung zu erzielen. Weil Licht auffällt, kann es genügen, dieses einfach ein- oder auszuschalten.

Licht als Symbol für Klimaschutz und Energieeffizienz.

Tausende von Städten haben weltweit am 23. März 2013 um 20.30 Uhr Ortszeit für eine Stunde die Beleuchtung ihrer Wahrzeichen, bedeutender Baudenkmäler oder ausgewählter Stadtteile gelöscht. Damit haben sie aktiv die Forderung des WWF nach mehr Klimaschutz und weniger Energieverschwendung unterstützt. Die Klimaaktion heisst Earth Hour und ist aktuell die grösste Umweltaktion der Welt.

Auch die Schweiz hat sich an dieser Aktion beteiligt. In 25 Städten, von Luzern bis St. Gallen, von Genf bis Zürich und von Chiasso bis Delémont, gingen während einer Stunde die Beleuchtungen an wichtigen Gebäuden aus. Und weil Klimaschutz und Energieeffizienz über diese Stunde hinaus wichtig sind, empfiehlt der WWF Schweiz anlässlich der Earth Hour, auf effiziente Beleuchtung umzustellen und die verbliebenen Halogen- und Glühbirnen durch LED- und Sparlampen zu ersetzen. Der Umgang mit Licht muss heute kritisch hinterfragt werden. Das war nicht immer so. Es gab eine Zeit, da wurde mit Licht für die Nutzung von Elektrizität Werbung gemacht.

Licht als Symbol für die Förderung von Elektrizität

Anfang der 30 Jahre wurden zur Förderung und Verwendung von Elektrizität sogenannte Lichtwochen durchgeführt. In der Stadt Bern fand 1933 der Anlass LISTRA „Bern in Licht und Strahlen“ statt. Während einer Woche im September wurden zahlreiche Gebäude, Brücken und Plätze aufwendig beleuchtet und mit Lichtinstallationen versehen. Parallel dazu haben Elektroinstallationsfirmen eine Elektrofachausstellung durchgeführt.

Bild aus: „anzeiger Region Bern“, Ausgabe vom Mittwoch, 20. März 2013

Bildquelle: Staatsarchiv Bern, Fotonachlass Carl Jost, FN Jost N 10139 (Ansicht Altstadt)

Über Lichtfarben

Hast du Fragen oder Bemerkungen zu meinem Artikel?
Dieser Beitrag wurde unter Architektur, Kunst, Licht, Lichtinstallation, Lichtkunst abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Licht aus – Licht ein

  1. Pingback: Berns Verabredungen mit dem Licht | Faszination Licht

  2. Pingback: Berns Verabredung mit dem Licht | Faszination Licht

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s