Malen mit Licht – Skyspace Piz Uter von James Turrell

Skyspace Piz Uter, James Turrell, 2005, ZuozWas ist, wenn man seinen Augen nicht mehr trauen kann? Wenn man plötzlich mehr sieht, als wirklich vorhanden ist? Man ist irritiert und gleichzeitig fasziniert. Man staunt und fragt sich wie das möglich ist. Die Antwort heisst James Turrell. Der amerikanische Lichtkünstler bürgt für ästhetische Erlebnisse, sobald er mit Licht zu malen beginnt.

Piz Uter, James Turrell, Zuoz 2005Kürzlich war ich in Zuoz im Engadin. Hier hat James Turrell im Jahre 2005 einer seiner zahlreichen Skyspaces geschaffen. Inspiration waren das helle Engadiner Licht und der Piz Uter. Dieser Engadiner Berg gleicht mit seiner abgeflachten Bergspitze einem Vulkan. Setzt man sich im Zuozer Skyspace frontal zum Eingang, wird der Piz Uter von der Türöffnung perfekt umrahmt. Eingeweihte sehen darin eine Parallele zum Roden Crater, einem Vulkan in der Wüste Arizonas. Diesen hat James Turrell vor Jahren gekauft und zu einem Lichtmuseum umgestaltet.

Skyspace Piz Uter, James Turrell, 2005, ZuozAber was heisst den nun „Malen mit Licht“? Schauen wir genau hin, was im Skyspace Piz Uter mit der Öffnung zum Himmel passiert. Tagsüber sieht man im Zentrum der Decke den Engadiner Himmel. Dieser ist gewohnt Blau, mit Wolken überzogen oder Grau. Je mehr das Tageslicht schwindet, desto flächiger erscheint auch der Himmel, flächiger als er in Wirklichkeit ist. Während der Dämmerung setzt im Skyspace ein sechsminütiger, sich wiederholender Lichtzyklus ein. Die Öffnung in der Decke beginnt sich nun langsam zu füllen. Sie füllt sich bis sie ganz schwarz ist und der Raum völlig abgedeckt erscheint. Mit der Veränderung des Licht löst sich der schwarze Deckel langsam wieder auf. Der Nachthimmel wird sichtbar, einen kurzen Moment, dann beginnt die Decke sich wieder zu füllen. Es ist, als hätte jemand den Raum immer wieder neu bemalt, mit Farbe und Pinsel. So nicht bei James Turrell, sein Mittel zum Zweck ist das sich subtil verändernde Licht.

Über Lichtfarben

Hast du Fragen oder Bemerkungen zu meinem Artikel?
Dieser Beitrag wurde unter Architektur, Farben, James Turrell, Kunst, Kunst am Bau, Licht, Lichtinstallation, Lichtkunst, Lichtraum, Natur, Wahrnehmung als Medium abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Malen mit Licht – Skyspace Piz Uter von James Turrell

  1. Pingback: Grosse Ehre für James Turrell | Faszination Licht

  2. Pingback: 2013 National Medal of Arts | Faszination Licht

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s