Die Kraft des Lichts im Werk von William Turner

The Red Rigi: Water Colors, Sample Study circa 1841-2 by Joseph Mallord William Turner 1775-1851Joseph Mallord William Turner (1775 – 1851) ist ein früher Licht- und Farbkünstler. Vor allem seit seinem ersten Aufenthalt in Italien, zelebriert er den Einsatz des natürlichen Licht, der Sonne, des Mondes und des Feuers bis hin zur göttlichen Verblendung. Sein Umgang mit Licht ist dabei übersteigert romantisch. Und mit der Kraft des Lichtes bringt er die Farben und Lüfte zum Leuchten und zum Vibrieren.

Im Aquarell „The Red Rigi“ erhebt sich ein leuchtender Berg majestätisch über dem Vierwaldstättersee. Eine Ansicht für alle jene Romantiker, die es gerne stimmungsvoll und friedlich mögen.
Turner unternahm im Laufe seines Lebens mehrere Reisen aufs europäische Festland. Es zog ihn auch nach Luzern, von wo aus er mehrmals die Rigi in unterschiedlichen Farben und Stimmungen malte: nebst Rot gibt es die Rigi in Pink, Blau und Grau oder mit letzten Strahlen, dunkel, mit Wolken über dem Berg und mit aufsteigender Sonne.

William Tuner zählt noch heute zu den grössten Malern Englands. Seine Leidenschaft für die Rigi schmeichelt, besonders in diesem kleinformatigen Aquarell (22,8 x 30,2 cm) aus den Jahren 1841-42. Es zeichnet sich durch eine besondere Leuchtkraft aus. Stimmungsmacher sind in der rechten Bildhälfte die Sonne und der Mond. Beide Lichtquellen spiegeln sich wie der königliche Berg im ruhigen Wasser wider. Durch den tiefen Sonnenstand leuchtet die beschneite Rigi in zaghaftem Rot. Dieses Rot steht in angenehmen Kontrast zum dunkleren Blau.

Im Bild „The Red Rigi“ führt Turner mit der Kraft des Lichtes den Betrachter aus der realen Welt in eine friedvolle und sinnlich romantische Landschaft. Das Licht symbolisiert die Erhabenheit der Natur. Der Mensch spielt nur eine untergeordnete Rolle.

Bildquelle: http://www.tate.org.uk/art/artworks/turner-the-red-rigi-sample-study-d36123

Über Lichtfarben

Hast du Fragen oder Bemerkungen zu meinem Artikel?
Dieser Beitrag wurde unter Farben, Kunstgeschichte, Licht, Lichtkunst, Malerei abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s