Violett, die Farbe aus dem Meer

Drei violette KreiseViolett zählt bei weitem nicht zu den beliebtesten Farben. Violett wird in der modernen westlichen Kultur oft mit Extravaganz, Eitelkeit, Künstlichkeit, Mode, Originalität, Phantasie, Unkonventionalität und Unsachlichkeit in Verbindung gebracht. Das war nicht immer so. In den alten Zeiten stand die Farbe für Macht, Reichtum und religiöser und politischer Einfluss. Bekannt wurde Violett allerdings mit anderem Namen.

PurpurschneckeHinter der Farbe Violett steckt das Geheimnis der Farbe Purpur. Der überaus begehrte Farbstoff findet sich in bestimmten Arten der Meeresschnecke (Muricidae). Ein körpereigenes Drüsensekret dieser „Purpurschnecken“ beginnt Farbe anzunehmen, sobald es mit Licht in Kontakt kommt. Je nach Schneckenart wird es zuerst Grün, wechselt dann über zu Rot, Lila oder eben Violett.

Der berühmteste Purpur stammt aus dem ehemaligen Phönizien. Bekannt sind vor allem die beiden Städte Tyrus und Sidon. Noch heute liegen dort in meterhohen Schichten die stacheligen Schneckenhäuser, alles Reste der ehemaligen Purpurproduktion.

Der Sage nach geht die Entdeckung des Farbstoffs auf einen Schäferhund zurück. Dieser soll bei Ebbe eine herumliegende, hartschalige Schnecke zerbissen haben. Erschrocken eilte der Schäfer herbei und versuchte das vermeintliche Blut von den Lefzen des Hundes abzuwischen. Vergeblich, denn auch das Wolltuch färbte sich nach kurzer Zeit purpurrot.

Über Lichtfarben

Hast du Fragen oder Bemerkungen zu meinem Artikel?
Dieser Beitrag wurde unter Farben, Kunst, Kunstgeschichte, Licht, Malerei, Natur abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s