Malerei, ein Spiegelbild der Realität?

Blauer Himmel und Wolken spiegeln sich im Wasser

 

Die Bedeutung der Malerei hat auch in der asiatischen Mythologie ihre Geschichte. Nach dem Glauben der Tibeter hat die Malerei im indischen Bundesstaat Bihar ihren Anfang genommen. Das Gebiet zwischen den Städten Patna und Munger ist ein fruchtbares Ackerland. In diesem Gebiet lebte früher Buddha. Und so will es die Legende, wurde diese Gegend zum Geburtsort der Malerei erkoren.

Im 6. Jahrhundert vor Christus gab es zwei Könige, die sich jedes Jahr gegenseitig beschenkten. Dabei waren sie immer um Originalität und Kostbarkeit bemüht, mit dem Ziel den anderen möglichst zu übertrumpfen. Eines Tages beschloss einer der Könige, seinem Rivalen das ultimative Geschenk zu überreichen. Er dachte dabei an ein Gemälde des Buddha.

Bis zu diesem Zeitpunkt war noch nie ein Gemälde von Buddha angefertigt worden. Diese Tatsache beirrte den König wenig und er beauftragte einen Mann, den er für genügend talentiert hielt, den Buddha zu malen. Dieser Mann machte sich auf zu Buddha und fand diesen meditierend vor. Er war so überwältigt vom Glanz den der Erleuchtete ausstrahlte. Ihm wurde klar, dass er den Buddha so nicht malen konnte. Also machte ihm Buddha einen Vorschlag. Sie gingen zu einem ruhigen Teich. Dort konnte der Mann das Spiegelbild des Buddha betrachten und dieses schliesslich auch malen.

Der buddhistischen Lehre zufolge ist die Welt, die wir sehen, ein Spiegelbild der Realität, die wir Menschen als solche gar nicht fassen können. Als der beschenkte König das gemalte Porträt betrachte, wurde ihm plötzlich klar, wie komplex die Realität in Wirklichkeit sein kann. Was die Frage im Titel betrifft, ist die Malerei mehr als ein Spiegelbild der Wirklichkeit. Die Diskussion um die Macht des Bildes ist lanciert.

Über Lichtfarben

Hast du Fragen oder Bemerkungen zu meinem Artikel?
Dieser Beitrag wurde unter Kunst, Kunstgeschichte, Malerei, Wahrnehmung als Medium abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s